Leitfaden

Für eine Schweiz ohne Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Hinblick auf die Agenda 2030

Der Leitfaden stellt Informationen, Definitionen, Fakten, Hilfsmittel und diverse Ideen vor, damit jeder Initiative ergreifen kann. Die 16 Themen der Kampagne rufen zum Handeln auf und beleuchten verschiedenste Formen der Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie eine Auswahl von Handlungsmassnahmen, um das Problem der Gewalt zu beenden.

Anleitung zum Lernen und Handeln
Anleitung zum Lernen und Handeln
25. November – 10. Dezember
Der Internationale Tag zur Abschaffung der Gewalt gegen Frauen wird heute auch als Tag der Weissen Schleife bezeichnet. 1 von 3 Frauen weltweit und 1 von 5 Frauen in der Schweiz sind von sexueller oder körperlicher Gewalt betroffen.
Internationaler Tag zur Abschaffung der Gewalt gegen Frauen
Internationaler Tag zur Abschaffung der Gewalt gegen Frauen
25. November
Der Internationale Tag zur Abschaffung der Gewalt gegen Frauen wird heute auch als Tag der Weissen Schleife bezeichnet.
Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt
26. November
Weil häusliche Gewalt innerhalb der Privatsphäre erscheint, ist sie schwerer zu bestrafen. Im Jahr 2016 wurden jedoch 17.685 Straftaten in der Schweiz registriert. Es ist wichtig, dass wir handeln, um dies zu beenden.
Gewalt am Arbeitsplatz
Gewalt am Arbeitsplatz
27. November
Versäumnisse in Management und Organisation sowie stressfördernde Arbeitsbedingungen sind Faktoren, welche die Gewalt am Arbeitsplatz begünstigen. Unternehmen haben in dieser Hinsicht eine zentrale Rolle um dieser Gewalt ein Ende zu setzen.
Stalking
Stalking
28. November
Stalking zeigt sich in verschiedener Weise und bedroht die physische oder psychische Integrität durch direkten oder indirekten Schaden. Mehr als 70% der Stalkingfälle werden nicht gemeldet.
Vergewaltigung und sexuelle Belästigung
Vergewaltigung und sexuelle Belästigung
29. November
Vergewaltigung und sexuelle Belästigung können mehrere Formen annehmen. Im Jahr 2015 wurden 6756 Sexualdelikte in der Schweiz gemeldet. Diese Zahl ist im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen.
Pornografie
Pornografie
30. November
Pornographie verstärkt negative Stereotypen über Männer und Männlichkeit und vermittelt schädliche Annahmen zu Sexualität und Lust. Eine große Anzahl Jugendlicher ist unbeansichtigt der Pornografie ausgesetzt..
Prostitution und Menschenhandel
Prostitution und Menschenhandel
1. Dezember
Menschenhandel und Prostitution bestehen weiterhin aufgrund einer verstärkten Verwundbarkeit in bestimmten menschlichen Gruppen. Bezahlter Sex macht in der Schweiz rund 1 Milliarde Franken aus.
Zwangsheirat und Ehrverbrechen
Zwangsheirat und Ehrverbrechen
2. Dezember
Diese Menschenrechtsverletzungen äußern sich in familiärem Druck, psychischer und sogar körperlicher Gewalt. In der Schweiz mussten zwischen 2009 und 2010 geschätzte 348 Personen unter Druck und gegen ihren Willen einer Heirat zustimmen die sie nicht wollten.
Weibliche Genitalverstümmelung
Weibliche Genitalverstümmelung
3. Dezember
Weibliche Genitalverstümmelung kann zu Hämorrhagien, Harnproblemen, Zysten, Infektionen, Unfruchtbarkeit und Geburtskomplikationen führen sowie das Risiko von Totgeburten erhöhen.
Jugendgewalt
Jugendgewalt
4. Dezember
Jugendgewalt hat fatale Auswirkungen auf den körperlichen, psychologischen und sozialen Bereich.
Gewalt an älteren Menschen
Gewalt an älteren Menschen
5. Dezember
Gewalt gegen ältere Menschen ist noch immer ein Tabu-Thema und findet statt, weil ältere Menschen oftmals als hilflos und schwach eingeschätzt werden. Die Häufigkeit von Misshandlungen älterer Menschen ist in spezialisierten Einrichtungen besonders hoch.
Wirtschaftliche Gewalt
Wirtschaftliche Gewalt
6. décembre
Wirtschaftliche Gewalt umfasst sowohl Arbeitsverbote als auch den Zwang zur Arbeit, die Beschlagnahmung des Lohnes sowie die alleinige Verfügungsmacht über die finanziellen Ressourcen durch eine Person des Paares. Diese Art von Gewalt wird nur selten gemeldet.
Drogen- und Alkoholmissbrauch
Drogen- und Alkoholmissbrauch
7. décembre
Im Rahmen häuslicher Gewalt bestand in einem von vier Fällen ein Zusammenhang mit Alkoholkonsum, bei Frauen (24,3%) und ebenso bei Männern (24,5%).
Verschiedene Stereotypen der Männlichkeit
Verschiedene Stereotypen der Männlichkeit
8. décembre
Die Präsenz sowie die Beteiligung von Vätern soll bewusst genutzt werden, um Gewalt vorzubeugen und wirtschaftliche Gerechtigkeit zu erlangen.
Gewalt in den Medien
Gewalt in den Medien
9. décembre
Ein häufiger Konsum mediatisierter Gewalt, insbesondere in der frühen Kindheit, in Kombination mit sozialen oder persönlichen Problemen erhöht bei Jugendlichen das Risiko zur Gewaltbereitschaft.
Menschenrechtstag
Menschenrechtstag
10. Dezember
Der Tag der Menschenrechte wurde 1950 von den Vereinten Nationen einberufen, um alle Völker der Erde für die universellen Menschenrechte zu sensibilisieren.
Agenda 2030
Agenda 2030
Die Kampagne der Weissen Schleife Schweiz unterstzützt die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO-Agenda 2030.

Nehmen Sie an den 16 Tagen des Aktivismus teil

Nehmen Sie teil und wir setzen eine Stecknadel für Ihr Programm

Einladung zur Teilnahme

Jedes Jahr, vom 25. November, dem internationalen Tag zur Abschaffung der Gewalt gegen Frauen, bis zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, teilen wir mit Ihnen verschiedenste Veranstaltungen, welche mit den 16 Tagen des Aktivismus in Verbindung stehen.

Wie kann man handeln?

In diesem Rahmen hat die Kampagne 16 Themen für die 16 Tage des Aktivismus vorbereitet. Sie können persönlich oder in einer Gruppe handeln, um Diskussionen, Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Pressekonferenzen, usw. zu organisieren und damit zur Erreichung unseres Zieles bis 2030 beizutragen.

Kontakt:

info@weisse-schleife.ch
info@ruban-blanc.ch

Wir setzen eine Stecknadel für Sie

Nehmen Sie an der Kampagne „16 Tage Aktivismus“ teil, wählen Sie eines der 16 Themen und senden Sie uns Ihr Programm, dann setzen wir eine Stecknadel für Sie auf der Schweizer Landkarte! Jede Stecknadel steht für eine Veranstaltung, die in Partnerschaft mit der Weissen Schleife organisiert wird.

Welche Aktivitäten?
Gesprächsrunden, Podiumsdiskussionen, Konferenzen, sportliche Aktivitäten, Projekte mit Jugendlichen oder andere Veranstaltungen rund um die Thematik der Kampagne können zu einer Transformierung unserer Gesellschaft beitragen.

Für wen? 
Verschiedenste Vereine, Gemeindegruppen, Schulen, Sportvereine oder Private können an den Veranstaltungen und Projekten teilnehmen.

Wie? 
Schreiben Sie sich mit einem Formular ein mit folgenden Angaben: Name, Organisation, Verein oder Gruppe, Adresse, E-Mail, Telefon und eine kurze Beschreibung der Aktivität. Wir werden Sie dann kontaktieren, um Ihre Aktivität zu unterstützen.

Loading map ...
0