Die Geburt einer Idee mit internationaler Auswirkung

Geschichte

Im Jahr 1991 beschlossen einige kanadische Männer, Ihre Verantwortung wahrzunehmen und Männer zu mobilisieren, um gemeinsam die Problematik der geschlechtsspezifischen Gewalt zu thematisieren. Dieser Widerstand gegen Gewalt an Frauen wurde mit dem Tragen einer weissen Schleife symbolisiert. Nach lediglich sechs Wochen Vorbereitungszeit trugen bereits 100’000 Männer in ganz Kanada eine Weisse Schleife und viele weitere beteiligten sich an der Diskussionen. Die Schweiz trat nun der weltweiten Bewegung der Weissen Schleife bei.

Die internationale Dimension des Gewaltproblems gegen Frauen und Mädchen

Häusliche Gewalt, Belästigung, körperliche, psychische oder sexuelle Gewalt, Zwangsheiraten und Genitalverstümmelung sind nur wenige Beispiele für die Gewalt gegen Frauen. Gemäss einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden weltweit 30% der Frauen zum Opfer von Gewalt, welche durch den Intimpartner verübt wird. Es wird geschätzt, dass 38% aller Morde an Frauen vom Intimpartner begangen werden. In Europa ist häusliche Gewalt, selbst vor Krebs- und Verkehrsunfällen, die Hauptursache für Tod und Invalidität von Frauen im Alter von 16 bis 44 Jahren.

Die Weisse Schleife weltweit

Weisse Schleife Kampagnen weltweit

0